Literaturempfehlungen für die ersten Jahre
Stand 12/2004
Hier findet ihr eine empfehlenswerte Liste von Erstliteratur für die ersten Jahre, erstellt von Kids Hamburg e.V. Dort findet ihr auch noch weitere Hinweise und Literaturempfehlungen.

1. Basisinformation
2. Broschüren des Down-Syndrom-Infocenter
3. Fachzeitschriften
4. Für Familien mit Geschwisterkindern
5. Videofilme und DVDs
6. Spezielle Literatur zur Entwicklungsförderung
7. Medizinische Fachliteratur
8. Erfahrungsberichte und Bildbände
9. Psychologische Ratgeber
10. Juristische und finanzielle Ratgeber

Hinweis: !  bedeutet sehr empfehlenswert 

 

Bibliothek unserer Gruppe
Stand 05/2008
In den letzten Jahren hat sich unsere kleine Bibliothek, die sich aus Buchspenden und "nicht mehr benötigten" Büchern bzw, Fördermaterialien zusammensetzt, zu einem beachtlichen Fundus entwickelt. Mitglieder unserer Gruppe können sich diese Bücher/DVDs/Fördermaterialien kostenlos ausleihen (Ausleihe/Kontakt über Kathrin Markowski ).

In den o. g. Literaturempfehlungen habe ich die Bücher, welche im Bestand unserer Bibliothek sind, mit   markiert.

Es finden sich aber auch einige der umfangreichen Fördermaterialien im Fundus, da viele sich vor einem Kauf erst einmal mit dem recht kostenintensiven Material vertraut machen wollen. Welche Schätze fleissig zusammengetragen wurden, findet ihr in unserer Bestandsliste.

 

 

 

Basisinformationen

Etta Wilken
Menschen mit Down-Syndrom in Familie, Schule und Gesellschaft
Lebenshilfe-Verlag Marburg, 2004, ISBN 3886173089, EUR 18,00
Dieses Buch ist sehr zu empfehlen; es gibt vielfältige Informationen, Anregungen und Vorschläge zu allen Lebensbereichen von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Down-Syndrom und für ihre Familien.

Dr. med. S.M. Pueschel
Down-Syndrom Für eine bessere Zukunft
16,36 EUR, 206 Seiten, 1995
Deutsches Down-Syndrom InfoCenter Hammerhöhe 3, 91207 Lauf,Tel: 09123/98 21 21;Fax 09123/98 21 22
Ein lesenswertes Grundlagenbuch mit aktuellen und einfühlsamen Informationen zum Thema Down-Syndrom. Die meisten der Autoren sind selbst Eltern eines Kindes mit Down-Syndrom.

Karen Stray-Gundersen
Babys mit Down-Syndrom 
Erstinformationen für Eltern und alle anderen Interessierten
G&S Verlag Edition 21 , ISBN 3-925698-71, 19,95 EUR
Über den Handel oder Deutsches Down-Syndrom InfoCenter, Hammerhöhe 3, 91207 Lauf, Tel: 09123/98 21 21
Das ursprünglich in englischer Sprache erschiene Buch wurde 2000 in die deutsche Sprache übersetzt und „für unsere Situation und Bedürfnisse“ überarbeitet. Es bietet eine Fülle von sehr aktuellen Informationen. Sehr empfehlenswert!

 

Unser Kind mit Down-Syndrom
Lebenshilfe Verlag; Bundeszentrale, Raiffeisenstr. 18, 35043 Marburg, Tel 06421/491-0
50 Seiten, 4,60 EUR
Eine erste Broschüre für Eltern, Angehörige und Freunde, geschrieben von betroffenen Eltern, die offen über ihre Gefühle nach der Geburt ihres Kindes berichten, von den Wochen des „Mitwachsens“ mit ihrem besonderen Kind und schließlich seine positive Annnahme sowie allgemeine wichtige Informationen für den Anfang.


Zurück 

 

 

2.  Sehr zu empfehlende Broschüren des Deutschen Down-Syndrom InfoCenters:
Deutsches Down-Syndrom InfoCenter, Hammerhöhe 3, 91207 Lauf, Tel: 09123/98 21 21 

Das Baby mit Down-Syndrom
20 Seiten; 3,00 EUR

Herzfehler bei Kindern mit Down-Syndrom
35 Seiten; 3,00 EUR

Medizinische Aspekte beim Down-Syndrom
24 Seiten, 3,00 EUR

Das Kind mit Down-Syndrom im Kindergarten
12 Seiten, 3,00 EUR

  

Sonderausgaben

 Down-Syndrom. Was bedeutet das?
Deutsches Down-Syndrom InfoCenter, Hammerhöhe 3, 91207 Lauf, Tel: 09123/98 21 21
Broschüre, 30 Seiten, 7,00 EUR
Wissenswerte und aktuelle Informationen (Historische Betrachtungen, Genetische Grundlagen, körperliche Merkmale, Entwicklung und Förderung, Leben mit Down-Syndrom, Zukunftsperspektiven) für Eltern, Großeltern, Freunde und Fachleute.

Diagnose Down-Syndrom, was nun?  
Deutsches Down-Syndrom InfoCenter, Hammerhöhe 3, 91207 Lauf, Tel: 09123/98 21 21
Sonderausgabe der Zeitschrift Leben mit Down-Syndrom, 80 Seiten, 12,00 EUR
Erste Informationen zum Thema Down-Syndrom (Stillen, Krankengymnastik, Frühförderung, Gebärden, Geschwisterkinder, Kindergarten). Medizinische Themen sowie Integration werden nicht behandelt.

 


 
Zurück

  

 

3. Fachzeitschriften

Leben mit Down-Syndrom
Deutsches Down-Syndrom InfoCenter, Hammerhöhe 3, 91207 Lauf, Tel: 09123/98 21 21
Erscheint dreimal jährlich, Abonnement gegen Spende ab 25,00 EUR jährlich
Eine sehr aktuelle und informative Zeitschrift rund um das Down-Syndrom: Fördermöglichkeiten, Sprachentwicklung, medizinische Besonderheiten, Integration, Ethik, Büchervorstellungen, Kongress- und Tagungstermine, Erfahrungsberichte, Berichte aus dem Ausland, u.a.

 

 

 

 
Zurück

   



4. Für Familien mit Geschwisterkindern

 

Nicolette Cain  
Meine Mike-Maus 
Deutsches Down-Syndrom InfoCenter, Hammerhöhe 3, 91207 Lauf, Tel: 09123/98 21 21
15,34 EUR
In diesem gebundenen Fotobilderbuch beschreibt Nadja, die Schwester von Mike, wie es sich mit einem außergewöhnlichen Bruder leben lässt. Ein lebendiges Buch, das ein authentisches Bild vom Familienleben zeigt und das sowohl Kindern und Erwachsenen sehr zu empfehlen ist.

Albin Jonathan unser Bruder mit Down-Syndrom
Kinderbuch 1994, 36 Seiten, (f. Kinder ab 4 Jahre), 17 EUR
Deutsches Down-Syndrom InfoCenter, Hammerhöhe 3, 91207 Lauf, Tel: 09123/98 21 21
Gebundenes Fotobilderbuch in dem Albins Schwester über ihren besonderen Bruder berichtet. Zum Vorlesen ab vier Jahre, zum Selberlesen ab Grundschulalter.

Lis Stougaard
Winnie 3 Jahre
15,00 EUR, Deutsches Down-Syndrom InfoCenter Hammerhöhe 3, 91207 Lauf, Tel: 09123/98 21 21
Ausdrucksvolle Fotos von Lis Stougaard und einfühlsame Texte zeigen ihre 3-jährige Enkelin Winnie mit Down-Syndrom beim Spielen und in verschiedenen Alltagssituationen.
Das Buch richtet an alle, die mit kleinen Kindern  mit Down-Syndrom zu tun haben, neben Familien auch integrative Kindergärten und Grundschulklassen
.

Adele Sansone
Florian läßt sich Zeit Eine Geschichte zum Down-Syndrom
Tyrolia-Verlag, ISBN 3-7022-2435-1
Im Mittelpunkt dieses Buches für Kinder ab 4 Jahren steht der 6jährige Florian – ein Kind mit Down-Syndrom. Die Autorin weist mit diesem bezaubernden Buch konkrete Wege zur Integration.

Paula Vox
Paul ohne Jacob
Verlag Sauerländer 2001 ISBN 3794143752
Jeden Tag über Paul, so zu tun, als gäbe es Jacob gar nicht. Und er wird immer besser darin. Denn sein kleiner Bruder hat einen Konstruktionsfehler, findet Paul. Seine Eltern haben nur noch den Kleinen im Auge. Doch dann passiert etwas, womit Paul nicht gerechnet hat – und plötzlich sieh er Jacob in einem ganz anderen Licht. Eine Erzählung über die Beziehung zu einem besonderen Kind.

Ilse Achilles
… und um mich kümmert sich keiner!
Die Situation der Geschwister behinderter und chronisch kranker Kinder
Reinhardt 2002 ISBN 3-497-01620-9
Die Autorin beschreibt, wie sich die Geschwister der Kinder mit einer Behinderung entwickeln. Sie erklärt, welche Chancen und Risiken mit der besonderen Familienkonstellation verbunden sind. Und sie zeigt an vielen Beispielen, wie Eltern und soziales Umfeld die Entwicklung der Geschwister unterstützen können.

 
Zurück

 

5. Videofilme und DVDs

 

Videofilm „So wie Du bist“
Deutsches Down-Syndrom InfoCenter, Hammerhöhe 3, 91207 Lauf, Tel: 09123/98 21 21
VHS 35 Min, EUR  20,00
Dieser Film richtet sich an Eltern, Großeltern, Freunde und Angehörige. Das Leben von Menschen mit Down-Syndrom in der Familie, im Baby- Kleinkind- Kindergarten- und Schulalter sowie im Erwachsenenalter und Berufsleben wird gezeigt.

Videofilm „Ich kann das schon“
Dokumentarfilm BRD 2002, 87 Min., von Heide Breitel, EUR  90,00
Matthias-Film, www.matthias-film.de, Tel. 0711-243
Der Film begleitet drei Kinder von Frühjahr 2001 bis Herbst 2002 und dokumentiert ein Stück des Lernens auf ihrem Lebensweg und die Freude, die sie am Leben haben. Die Eltern der Kinder erzählen von ihren Sorgen nach der Geburt und wie sich ihr Leben verändert und bereichert hat. Frau Prof. Dr. Etta Wilken, Wegbereiterin für Sprachentwicklung bei Kindern mit Down-Syndrom, berichtet in diesem Film von den Möglichkeiten des Lernens.

 

Zurück 

 

 

6. Spezielle Literatur zur Entwicklungsförderung

Maryanne Bruni
Feinmotorik Ein Ratgeber zur Förderung von Kindern mit Down-Syndrom
G&S Verlag 2001, 1. Aufl., ISBN 3-25698-25-2,  25,00 EUR
Dieses Buch gibt Eltern und Therapeuten die Unterstützung, die sie brauchen, um einem Kind zu helfen, seine feinmotorischen Fähigkeiten nach und nach auszubauen und die ersten Schritte in ein unabhängiges Leben zu machen.

Kleine Schritte Frühförderprogramm für Kinder mit einer Entwicklungsverzögerung (überarbeitete Version des Frühförderprogramms der Macquarrie Universität Sidney, Australien)
Deutsches Down-Syndrom InfoCenter, Hammerhöhe 3, 91207 Lauf, Tel: 09123/98 21 21
Buch 1 Einführung in das Programm;
Buch 2 Das Programm für Ihr Kind;
Buch 3 Sprachausdruck;
Buch 4 Grobmotorik;
Buch 5 Feinmotorik;
Buch 6 Sprachverständnis;
Buch 7 persönliche und soziale Fähigkeiten;
Buch 8 Übersicht der aufeinander folgenden Entwicklungsschritte

Buch1-8im Schuber 59,00 EUR
Buch9(Frühes Lesenlernen)12,00 EUR
Buch10(Zahlen und Zählen)7,00 EUR
Buch11(Zeichnen und Vorbereiten auf das Schreiben)7,00 EUR
Buch 9-11 im Paket24,00 EUR

 

 

 

                                                                               

                                                                    

                                                                       

                                                                                                                

Hanson, M.J./Morgan, M.L.
Ich auch! Praktische Tipps zur Integration
Fünf A 5-Broschüren im Paket, ISBN 3-925698-74-4, G&S, Edition 21, EUR  22,50
Die „Ich auch!“ Heftreihe ist eine Sammlung von 4 kleinen Ratgebern für den praktischen Gebrauch, um „besondere“ Kinder auf die ersten Schritte aus dem Elternhaus hinaus vorzubereiten (Kindergaren etc.). Diese Reihe wendet sich besonders an die Eltern und gibt leicht verständliche Anregungen und Tipps zu vielen Fragen der Integration.
Inhalt: „Das bin ich“ (2x im Paket enthalten); „Meine neuen Freunde“; „Ich kann mich gut benehmen“; „Schau mal, was ich schon kann“
 

B.L. Baker und A.J. Brightman
Alltagsfähigkeiten
Deutsches Down-Syndrom InfoCenter, Hammerhöhe 3, 91207 Lauf, Tel: 09123/98 21 21, EUR 19,95
Für besondere Kinder – im Amerikanischen spricht man von „spezial needs“, also besonderen Bedürfnissen, nicht von Behinderung – ist es von großer Bedeutung, die Verrichtungen des Alltags alleine meistern zu können. Nur so können sie später als Erwachsene ein möglichst eigenständiges Leben führen. Wie man ihnen das beibringt, wird in diesem Buch anschaulich und nachvollziehbar beschrieben.

Etta Wilken
Sprachförderung bei Kindern mit Down-Syndrom
9. Aufl., Edition Marhold  ISBN 3-89166-197-5, 190 Seiten, 20,50 EUR
In diesem Buch berichtet Etta Wilken zunächst allgemein über das Down-Syndrom und widmet sich dann speziell der Sprache. Sie beschreibt die besondere Sprachentwicklung bei Kindern mit Down-Syndrom sowie Möglichkeiten der Sprachförderung einschließlich praktischer Übungen.
Etta Wilken ist Sonderpädagogin und besitzt langjährige Erfahrungen in der Förderung von Kindern mit Down-Syndrom aller Altersstufen.

Christel Manske
Entwicklungsorientierter Schreib- und Leseunterricht
Die nichtlineare Didaktik nach Vygotskij
256 S., Beltz 2004, ISBN 3-407-5721-5, EUR  26,90
Kinder mit Trisomie 21 können gezielt gefördert werden: Sie müssen das fehlende funktionelle System Lautsprache während der Phase der Sprachentwicklung (2.-6.Lebensjahr) mit Hilfe von Handzeichen und Schriftzeichen aufbauen.

Patricia Logan Oelwein
Kinder mit Down-Syndrom lernen lesen
G&S Verlag1998 300 Seiten, 30,65 EUR
Deutsches Down-Syndrom InfoCenter, Hammerhöhe 3, 91207 Lauf, Tel: 09123/98 21 21
Ein Praxisbuch für Eltern und Lehrer, das Kindern mit Down-Syndrom  eine in Amerika entwickelte Methode des Lesenlernens vermittelt. Diese Methode wird auch sehr erfolgreich  zum Spracherwerb im Vorschulalter eingesetzt. Mit Praxisbeispielen und Lehrmaterial im Anhang.

Etta Wilken (Idee und Konzept)
GuK 1 – Grundwortschatz (Gebärden-unterstützte Kommunikation)
Eine Sammlung von 300 Karten mit Gebärden, Bildern und Wörtern sowie ein Anleitungsheft, EUR 43,00
Deutsches Down-Syndrom InfoCenter, Hammerhöhe 3, 91207 Lauf, Tel: 09123/98 21 21
Für kleine Kinder, Kindergarten- und Schulkinder
Die Gebärden-unterstützte Kommunikation ist eine Methode, die es dem Kind einfach macht, über Gebärden zum gesprochenen Wort zu kommen. Sie ist entwickelt für Kinder, die nicht oder noch nicht sprechen, um ihnen durch den begleitenden Einsatz von Gebärden die Verständigung zu erleichtern.

GuK 2 – Aufbauwortschatz (Gebärden-unterstützte Kommunikation)
Ergänzende Sammlung mit 300 Karten mit Gebärden, Bildern und Wörtern und Begleitheft
Deutsches Down-Syndrom InfoCenter, Hammerhöhe 3, 91207 Lauf, Tel: 09123/98 21 21, EUR 47,00
Für Schulkinder

Verband ev. Einrichtungen für Menschen mit geistiger u. seel. Beh. e.V.
Schau doch meine Hände an Sammlung einfacher Gebärden
Diakonie Verlag Reutlingen1997 ISBN 3-930061-15-5, 388 Seiten, 14,32 EUR
Es handelt sich um eine alphabetisch geordnete Sammlung vereinfachter Gebärden für Menschen mit geistiger Behinderung.  Für Eltern, die die Kommunikation mit ihrem Kind durch Gebärden unterstützen wollen, unerlässliches „Handwerkszeug".

Birgit Jacobsen
Das Gebärdenbuch (das kleine 1x1 der Gebärdensprache)
Verlag Birgit Jacobsen 1999 ISBN 3-00-00-3801-9, 21,47 EUR
Ansprechend gestaltetes Gebärdenbuch, dass die zu Alltagssituationen (zum Anziehen brauche Ich.., meine Lieblingstiere sind usw.) passenden Gebärden in Wort, Bild und Symbol darstellt. Enthält insgesamt weniger Gebärden als in „Schau doch meine Hände....“ und ist stärker an der Arbeitswelt orientiert, da insbesondere berufstätige Menschen mit geistiger Behinderung Zielgruppe sind.

Iris Adams, Veronika Struck, Monika Tillermann-Traus
Kunterbunt rund um den Mund
Materialsammlung für die mundmotorische Übungsbehandlung
Verlag modernes Lernen-Dortmund1997 ISBN 3-8080-0365-0, 151 Seiten, 22,50 EUR
Materialsammlung zur Förderung der Mundmotorik mit vielen anschaulichen und im Alltag umsetzbaren Übungsbeispielen ab Kleinkindalter.

 
Zurück

 

7. Medizinische Fachliteratur

Wolfgang Storm
Das Down Syndrom  Medizinische Betreuung vom Kindes- bis zum Erwachsenenalter
Wiss. Verl. Gesellsch.1995 ISBN3804714072, 363 Seiten (im Handel vergriffen)
Ein umfangreiches medizinisches Nachschlagwerk für Ärzte, die Menschen mit Down-Syndrom in ihrer Praxis behandeln, aber auch für Eltern, die sich intensiver mit den medizinischen Besonderheiten des Down- Syndroms beschäftigen möchten. W. Storm ist Mediziner und gleichzeitig Vater eines Sohnes mit Down-Syndrom.

Wolfgang Storm
Homöopathie bei behinderten Kindern am Beispiel des Down-Syndroms
Sonntag Verlag 1998 ISBN 3877581757, 24,54 EUR
Besonders für Eltern, deren Kinder zu immer wiederkehrenden Infekten neigen, bietet dieses Buch wertvolle Informationen abseits der konventionellen Medizin. W. Storm, selbst „Schulmediziner“ berichtet von sehr erfolgreichen Behandlungen mit der klassischen Homöopathie, die in ausführlicher und verständlicher Weise erklärt wird.

Teresa Board
Das Stillen eines Babys mit Down-Syndrom
La Leche Liga Deutschland e.V., 3,50 EUR, zu beziehen über:
Deutsches Down-Syndrom InfoCenter, Hammerhöhe 3, 91207 Lauf, Tel: 09123/98 21 21
Gerade für ein Baby mit Down-Syndrom ist das Stillen sehr wichtig. In dieser Broschüre finden Sie viele nützliche Informationen zu diesem Thema.

Anette Heidkamp
Gestillte Kinder mit Down-Syndrom  Eine Erstinformation für Eltern
Anette Heidkamp, IBCLC, Kinderkrankenschwester, Am Weingartsberg 1, 51143 Köln, eMail: Anette Heidkamp@aol.com, ca. 11 EUR
Die Autorin, Mutter eines Sohnes mit Down-Syndrom, hat diese schöne Broschüre für die ersten Tage nach der Geburt eines Kindes mit Down-Syndrom erstellt. Die Broschüre enthält viele wertvolle Informationen (Stillpositionen, richtiges Anlegen, Stillen mit Herzfehler, alternative Fütterungsmethoden etc.).

S.E. Morris, M.D. Klein
Mund- und Eßtherapie bei Kindern
Entwicklung, Störungen und Behandlung orofazialer Fähigkeiten
Urban und Fischer 2001, ISBN 3-437-45586-9
Wie verläuft die normale Entwicklung der orofazialen Funktionen? Welche Einschränkungen können auftreten, wie sehen Therapien aus? Die Autorinnen zeigen Wege zu einer ganzheitlichen Behandlung von Eßstörungen. Neben einer Vielzahl direkter therapeutischer Interventionen und Hilfsmittel zur Nahrungsaufnahme stellen sie musiktherapeutische und kommunikative Behandlungsansätze vor.

 
Zurück

 

8. Erfahrungsberichte und Bildbände

Andreas Bohnenstengel
Ich bin anders als du denkst
Edition Bentheim 2003 ISBN 3-934471-40-4, EUR 25,50
In diesem Buch begegnen wir Menschen mit Down-Syndrom in vielen schönen Bildern und Geschichten. Dieses Buch soll ein Beitrag sein, Begegnungen besser gelingen zu lassen, Eltern zu helfen, sich selbst zu orientieren und Angehörige und Freunde zu informieren, Menschlichkeit und Toleranz in unserer Gesellschaft zu stärken.

Conny Rapp
Außergewöhnlich   
Edition Jakob van Hoddis/Paranus Verlag 2004, ISBN 3926200898, EUR  16,80
Ein Fotoband über fünfzehn Müttern mit ihren Kindern. Dieses Buch mit vielen schönen Bildern und Texten von Kindern und Müttern zeigt, dass das Leben mit einem Kind mit Down-Syndrom keineswegs bedeutet, weniger Spaß, Glück und Freude zu empfinden.

Angelika Kampfer
Aufgenommen – Leben mit Down-Syndrom
Böhlau 2003 ISBN 3-205-77176-1, EUR 29,90
Ein sehr schöner Bildband mit scharz-weißen Fotos von vielen verschiedenen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Down-Syndrom. Dazu gibt es einfühlsame und informative Texte. „Noch nie habe ich an einem Thema gearbeitet, das so voll Liebe war!“ schreibt die Fotografin Angelika Kampfer. Ein empfehlenswertes Buch für alle, die mit Menschen mit Down-Syndrom zu tun haben.

Mittermeier, Rosi
Werde ich Dich lieben können?
Patmos Verlag 1994 ISBN 3-491-72320-5, 11,66 EUR
Die Autorin beschreibt die sich langsam entwickelnde Liebe zu ihrer Tochter mit Down-Syndrom und schildert das gemeinsame Familienleben, wo sich Anita, die Tochter ganz selbstverständlich ihren Platz erobert.

Hunt, Nigel
Die Welt des Nigel Hunt
Ernst Reinhardt Verlag 1991 ISBN 3497015245, 75 Seiten, 6,54 EUR
In diesem bemerkenswerten Buch erzählt der junge Hunt, ein Mann mit Down-Syndrom, von Erlebnissen aus seinem Leben.


 

Zurück  

    

 

9. Psychologische Ratgeber

 

Gertraud Finger
Ja, mein Kind ist anders Ein Mutmachbuch für Eltern behinderter Kinder
Kreuz 2000 ISBN 3-268-00256-0, 155 S.
Ein behindertes Kind zu haben ist eine schwere Herausforderung. Welche Gedanken und Gefühle löst so ein Kind bei seinen Eltern aus und wie beeinflusst dies den Umgang mit dem Kind? In diesem Buch stehen die Gefühle und Empfindungen der Eltern, die Auswirkungen auf die Partnerschaft und die Geschwister im Vordergrund. Dieses Buch bietet ein Stück Wegbegleitung und macht Mut zur nicht immer einfachen Akzeptanz des behinderten Kindes.

 
Zurück 

 

10. Juristische und finanzielle Ratgeber

 

Mein Kind ist behindert - diese Hilfen gibt es
Überblick über Rechte und finanzielle Leistungen für Familien mit behinderten Kindern
Katja Kruse, EUR 3,00
Zu beziehen beim Bundesverband für Körper- und Mehrfachbehinderte e.V., Brehmstr. 5-7
40239 Düsseldorf, Tel.: 0211-64004-0, Fax: 0211-64004-20, E-Mail: info@bvkm.de; oder als kostenloser pdf-Download unter: www.bvkm.de
In dieser Broschüre werden in kurzer Form alle Hilfen von Frühförderung über die Hilfsmittelgewährung und die Leistungen bei Pflegebedürftigkeit bis hin zu Hilfen im Berufsleben dargestellt, die für behinderte Menschen und ihre Angehörigen wichtig sind. Ein wichtiger Ratgeber zur ersten Orientierung, der Eltern, Betroffenen und Angehörigen hilft, ihnen zustehende notwendige Hilfen auch wirklich einzufordern.
 

Bundesarbeitsgemeinschaft Hilfe für Behinderte e.V.
Die Rechte behinderter Menschen und ihrer Angehörigen
17. Auflage 1999, Paperback, 288 Seiten, 1,40 EUR
Kirchfelder Str. 149 40215 Düsseldorf Tel: 0211/ 310060
Dieses umfangreiche Buch stellt eine umfassende Orientierungshilfe dar und dient der Vermittlung von Grundinformationen u.a. zur Pflegeversicherung, Schwerbehindertenausweis und Steuervergünstigungen.

Finanzielle Hilfen für Menschen mit geistiger Behinderung und ihrer Angehörigen
17. Auflage 2002, Broschüre DIN A 5,  5,-- EUR
Lebenshilfe-Verlag Marburg, Raiffeisenstr. 18  35043 Marburg. Tel: 06421/491-0
Kurze knappe und übersichtliche Informationen über finanzielle Hilfen für Menschen mit geistiger Behinderung und ihrer Angehörigen.

Wendt, Sabine
Richtig begutachten, gerecht beurteilen
Die Begutachtung geistig behinderter Menschen zum Erlangen von Pflegeleistungen
6. Auflage 2003, Broschüre DIN A 4,  13 EUR
Lebenshilfe-Verlag Marburg, Raiffeisenstr. 18, 35043 Marburg, Tel: 06421/491-0  
Am realen Alltag des Betroffenen orientierte Handreichung  für die Begutachtung geistig behinderter Menschen zum Erlangen von Pflegeleistungen.  Sinnvolle Lektüre für die Vorbereitung auf den Besuch des MdK (Medizinischer Dienst der Krankenversicherer).

Wendt, Sabine
Pflegeversicherung im häuslichen Bereich
Informationen für Menschen mit geistiger Behinderung und ihre Angehörigen
6. Auflage 2003, Broschüre DIN A 5,  3,50 EUR
Lebenshilfe-Verlag Marburg, Raiffeisenstr. 18, 35043 Marburg, Tel: 06421/491-0  
Eine übersichtliche Information über die Leistungen der Pflegeversicherung nach SGB XI und BSHG und Feststellung der Pflegebedürftigkeit

  

 

Zurück  

 

 

 
 

 Bibliotheksbestand

 Stand Mai 2008

 

Bücher
Fördermaterialien/ Förderliteratur
DVDs/Filme/TV- Mitschnitte

Bücher: 

 Nr.Autor/HerausgeberTitel
1Claudia Carda-Döring,
Rosa M. Manso Arias,
Tanja Misof,
Monika Repp
Ulrike Schiessle
Heike Schultz
Berührt - Alltagsgeschichten von Familien mit behinderten Kindern
2Teresa BoardDas Stillen eines Babies mit Down-Syndrom
3DS-Info-CenterErstinformationsmappe
Die Infomappe enthält folgende Broschüren: Down-Syndrom. Was bedeutet das?, Ein Baby mit Down-Syndrom, Diagnose Down-Syndrom. Was nun?, Medizinische Aspekte bei Down-Syndrom, Das Stillen eines Babys mit Down-Syndrom, Herzfehler bei Kindern mit Down-Syndrom sowie eine Wachstums-und Gewichtstabelle und diverse Flyer.
4Melanie AhrensGlück, ich sehe Dich anders!
5Gillian Bird
Sue Buckley
Handbuch für Lehrer von Kindern mit Down-Syndrom
6Marianne Neeb Lysander - Grenzerfahrung einer Mutter
7Etta WilkenMenschen mit Down-Syndrom in Familie, Schule und Gesellschaft
8DS-Info-CenterTotal normal - es ist normal, verschieden zu sein
9Michaela KönigTraust Du mir das zu
10Ulrike EscherUnd dann kam Lena
11Ilse Achilles von Reinhardt...und um mich kümmert sich keiner!
12Conny RappAußergewöhnlich

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fördermaterialien/ Förderliteratur:

13DS-Info-CenterKleine Schritte Frühförderprogramm für Kinder mit einer Entwicklungsverzögerung, Buch 1-8
14DS-Info-CenterGUK 1
15DS-Info-CenterNumicon
Das Rechenmaterial, das u.a. in England und Irland mit viel Erfolg beim Unterrichten von Kindern mit Down-Syndrom
eingesetzt wird, ist nun endlich für den deutschen Markt übersetzt worden.
16DS-Info-CenterFlashWords AAC - Neue Software zu der Lesemethode "Kleine Schritte"
Computerspiel für "Frühes Lesen"


 

 

 

 

  

 DVDs/Filme/TV- Mitschnitte:

 

 1 DS-Info-Center „So wie Du bist“
 2 ARTE  ARTE Themenabend Trisomie 21
mit:
"Ich kann das schon" von Heide Breitel und mit Etta Wilken
und eine frz. Reportage über junge Erwachsene mit DS und ihre Familien, OmU
 3 TV-Mitschnitt "Simons Weg", Langzeitreportage Integration Schule/Beruf in der Schweiz, OmU

 Zurück  

 

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!