Hier, im Herzkinderforum, findest Du meinen Start in's Leben. Von dieser Seite aus findest Du auch noch etliche interessante Informationen zum Thema angeborener Herzfehler.

   Claras Herzgeschichte 

 

Wußtest Du schon, daß fast 1% (0,8%) aller Neugeborenen einen Herzfehler hat??? Viele sind zum Glück harmlos, brauchen nur eine regelmäßige Kontrolle und nur selten ist ein operativer Eingriff notwendig. Andere bedürfen zwar einer Operation oder anderer invasiver Massnahmen (wie zum Beispiel der Verschluß eines ASD's oder die Dilatation von Gefäßen per Herzkatheder ), gelten danach aber als korrigiert/herzgesund. Die Kinder haben keine oder kaum Einschränkungen im normalen Alltag, auch Sport ist vielfach möglich.

Dann gibt es aber noch die komplexen Herzfehler, wo es keine Korrekturmöglichkeiten gibt und man mit Palliativmaßnahmen ( auch Palliativ- Operationen) schon sehr gute Ergebnisse erzielt. Oder solche , wo künstliche Teile ( z. Bsp. Herzklappen) die Arbeit nicht funtionierender oder vorhandener Herzbestandteile übernehmen müssen, bzw. gar eine Herztransplantation nötig wurde. Diese Kinder werden immer Einschränkungen haben, die man ihnen aber nicht immer gleich anmerken muß.

Manchmal ist der Herzfehler so schwer, dass wir die Kinder gehen lassen müssen und mit ihnen gehen unsere Hoffnungen und Träume. Der medizinische Fortschritt der letzten Jahre ist enorm. Man kann viel mehr Kindern helfen, als früher - aber noch immer ist nicht alles heilbar.

Unabhängig zu welcher "Kategorie" nun das Kind gehört, die Diagnose "angeborener Herzfehler" ist immer ein großer Schock und Anlass zu großen Ängsten, ob nun ein objektiv leichter oder auch ein schwerer Herzfehler vorliegt. Die Sorgen der Eltern orientieren sich nicht an der Größe des Eingriffs. Mit der Zeit lernt man damit umzugehen und man wird staunen, mit welcher Selbstverständlichkeit und Kampfeswillen all diese Kinder ihr "Schicksal" annehmen, ohne an den für uns so unvorstellbaren Hindernissen und Einschränkungen zu scheitern. Auch bei denen, wo die Klinik das zweite Zuhause ist, wird die Lebensfreude - nicht die Lebensangst - der bestimmende Faktor sein.
An dieser Stelle möchte ich auf ein sehr schönes Musikvideo verweisen, eines, das Hoffnung gibt. Gefunden bei YouTube und schon um die ganze Welt gereist - von HerzchenEltern zu Herzcheneltern. Dank an Mark O'Shea!!

Look At You Now - Vanderbilt Childrens & Mark O'Shea

 

 

Wir haben hier in Leipzig eine Herzelterngruppe, die sich einmal im Monat trifft. Wir unterstützen die Familien vor, während und nach den OPs, sowie bei allen Sorgen, die eine herzkrankes Kind in der Familie bringen kann. Termine und Informationen findet ihr unter folgendem Link:

HerzElternTreff-Leipzig

 


 

 

 

 

 

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!